Finde die richtigen Teile für dein Motorrad

Kreuzhelme

( Anzahl der Produkte: 249 )

Von Wanderern auf Waldwegen bis hin zu Motocross-Sweepern: Jeder, der sich gerne auf zwei Rädern schmutzig macht, braucht einen guten Crosshelm, der seinen Mac schützt. Enduro-Helme sind speziell für einen angemessenen Schutz unter den anspruchsvollsten Offroad-Bedingungen

entwickelt worden.

Ist es endlich ein Cross- oder Enduro-Helm? Wenn du dich schon eine Weile für das Thema interessierst und das Internet auf der Suche nach deinem Traumhelm durchstöberst, ist dir wahrscheinlich aufgefallen, dass die einen über Crosshelme schreiben und die anderen Ratgeber über Endurohelme finden. Und hier stellt sich wahrscheinlich die Frage: Was sind die Unterschiede zwischen einem Crosshelm und einem Endurohelm? Einfach ausgedrückt lautet die Antwort, dass es keinen signifikanten Unterschied gibt. Ja, es gibt eine ganze Reihe von Details und Nuancen, die dafür sorgen, dass manche Helme eher von Mx-Fahrern gewählt werden, während andere mit Vorliebe im Hard Enduro eingesetzt werden, aber dazu später mehr.

>.

Der Crosshelm fällt vor allem durch sein massives Visier auf. Sein Hauptzweck ist es, deine Augen vor allem zu schützen, was bei hoher Geschwindigkeit unter dem Rad des Motorrads deines Kumpels hervorschießt, der vor dir fährt. Das Visier bietet außerdem eine erhebliche Erleichterung, wenn du in starkem Sonnenlicht fährst.

>

Die charakteristische verlängerte und erweiterte Kinnpartie der Crosshelme wurde entwickelt, um deinem Kinn maximale Sicherheit zu geben, selbst bei rauem Boden. Dank dieses Enduro-Helmdesigns entsteht im Kinn- und Mundbereich zusätzlicher Raum, der sich positiv auf die Belüftung auswirkt und die Atmung auch bei größter Hitze erleichtert.

>

Es ist leicht zu erkennen, dass echte Cross-Country-Helme keine Windschutzscheibe haben. Die Erklärung ist ganz einfach. Wenn du in der Wildnis unterwegs bist, setzt sich der ganze Staub, der in der Luft schwebt, nicht nur außen an der Windschutzscheibe ab. Aufgrund seines speziellen Designs können Staub und Schmutz auch leicht ins Innere des Helms und in deine Augen gelangen, was aus Gründen der Sicherheit und des Komforts inakzeptabel ist.

>

Anstelle eines Visiers sind Crosshelme mit einer Crossbrille ausgestattet, die sich eng an das Gesicht anschmiegt und die Augen des Fahrers zu 100 Prozent vor Schmutz schützt. Die Verwendung von Schutzbrillen hat die Einführung einer weiteren wichtigen Änderung an Crosshelmen erzwungen - eine große Augenöffnung.

Die Verwendung von Schutzbrillen hat die Einführung einer weiteren wichtigen Änderung an Crosshelmen erzwungen - eine große Augenöffnung.

Einen Helm für Cross- oder Endurofahrten zu kaufen, ist keine leichte Aufgabe. Die gängigste Methode ist, den Helm nach dem Vorbild deiner Lieblingsfahrer zu gestalten oder einfach den auszuwählen, der dir am besten gefällt. Wenn du jedoch auf die Unterschiede und die wichtigsten Parameter achtest, wird die Wahl des richtigen Crosshelms viel einfacher und der Helm selbst wird besser zu deinem Fahrstil passen.

Wie du einen Crosshelm für deinen Fahrstil auswählst.

Wie wählt man einen Crosshelm aus?

.

Zuallererst sollte dein Cross-/Endurohelm das wichtigste Stück deiner Ausrüstung sein. Ein Cross-/Endurohelm ist das Einzige, was zwischen deinem Kopf und dem harten Boden steht. Deshalb ist es so wichtig, dass du den richtigen Crosshelm für deine Kopfform und deine Vorlieben findest.

>

Zunächst einmal: Woher weißt du, ob ein Motorrad-Crosshelm der richtige ist?

.

Bei der Wahl eines Helms musst du die Form seiner Schale und seine Größe berücksichtigen. Denke daran, dass die Größen von Cross-/Enduro-Helmen von Hersteller zu Hersteller variieren können. Überprüfe vor dem Kauf immer nicht nur die Größe, sondern auch den Kopfumfang, der der Größe entspricht. Um die richtige Größe deines Helms zu ermitteln, miss den Umfang deines Kopfes etwa 3 cm über den Ohren. Achte dann beim Ausmessen des Helms darauf, dass er gerade auf deinem Kopf sitzt, dass die Öffnung für die Brille ausreichend ist und vor allem, dass er keinen Druck auf deinen Kopf ausübt. Der Cross-/Enduro-Helm sollte eng an deinem Kopf anliegen, er kann deine Wangen fest zusammendrücken, sollte aber nicht schmerzhaft indeinen Kopf drücken. Dann hältst du deinen Kopf steif und hältst die Kiefer des Helms fest und versuchst, den Helm zu einer Seite und zur anderen zu drehen. Wenn sich der Helm leicht dreht, dann ist er leider zu groß für dich. Wenn du dir Sorgen machst, dass der Helm dich zu eng einpackt, musst du auch bedenken, dass die Polsterung in Enduro- und Crosshelmen nach einer Weile kaputt geht. Wenn du dir über die Größe unsicher bist, dann ruf uns an und wir helfen dir, den besten Helm für dich zu finden. 

Bei der Wahl eines Helms ist auch die Frage der Belüftung wichtig. Meistens gilt: Je mehr Belüftung, desto besser, je mehr Ein- und Ausgänge, desto besser für dich. Viel Belüftung in einem Cross-/Enduro-Helm hilft, die Temperatur konstant zu halten, sodass du weniger schwitzt, was wiederum zur Folge hat, dass sich weniger Staub auf dir absetzt. 

Helmschalenform. Einer der wichtigsten Punkte bei der Helmauswahl. Die Kopfform variiert, daher passt nicht jeder Enduro- und Crosshelm auf jeden Kopf. Dein Kumpel sagt vielleicht, dass ein Arai-Helm der bequemste Helm der Welt ist, aber sobald du ihn auf deinen Kopf setzt, fragst du dich vielleicht, warum er überhaupt so eine Meinung hat. Schließlich ist er deiner Meinung nach einer der unbequemsten Cross/Enduro-Helme, die du je auf dem Kopf hattest. Deshalb ist es eine gute Idee, mehrere Marken anzuprobieren, um herauszufinden, welche am besten zu dir passt, und dann unter ihnen nach der Marke deiner Träume zu suchen. 

Wie viel sollte ein Cross-/Enduro-Helm wiegen? 

Für die einen ist das einer der wichtigsten Aspekte bei der Wahl eines Helms, während andere überhaupt nicht darauf achten, wie viel Enduro- und Crosshelme wiegen. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass das Gewicht beim Cross-/Endurofahren von großer Bedeutung ist. Sehr schwere Helme können nicht nur den Fahrkomfort, sondern auch unsere Position auf dem Motorrad beeinträchtigen. Sie führen oft dazu, dass wir uns auf dem Motorrad bücken müssen, was wiederum zu Nackenschmerzen am Ende der Fahrt führt. Es mag seltsam klingen, aber sehr schwere Helme neigen auch dazu, eine schlechtere Belüftung zu haben, so dass du anfängst, mehr zu schwitzen, und der ganze Spaß am Cross-/Endurofahren in deinen Augen deutlich verloren geht. Viele Motocross-Trainer weisen darauf hin, dass die Gewichtsgrenze bei etwa 1600 Gramm liegt. Über diesem Gewicht fängst du in der Regel schon an, das Gewicht des Helms auf deinem Kopf deutlich zu spüren. Das heißt nicht, dass du deinen Traumhelm von 1650 Gramm aufgeben solltest, aber 1900 Gramm sind definitiv zu viel. 

Welche Eigenschaften und Zertifizierungen haben Enduro- und Cross-Helme?

.

Du weißt wahrscheinlich, dass es auf der ganzen Welt mehrere Organisationen gibt, die Helme zertifizieren und ihre Sicherheitsstandards festlegen. Die beiden wichtigsten Zertifizierungen für Cross-Helme sind DOT und ECE

Die Verkehrszulassung ist die FMVSS 218 Bundesnorm in den Vereinigten Staaten. Jeder Helm, der zum Verkauf freigegeben wird, muss alle seine Richtlinien erfüllen. 

In Europa haben wir die ECE und sie ist eine der beliebtesten Zertifizierungen der Welt. Mehr als 50 Länder auf der ganzen Welt halten sich an die ECE-Norm. 

Was ist die MIPS-Technologie und ist sie nützlich? 

MIPS ist ein multidirektionales Aufprallschutzsystem, eine relativ junge Technologie, die in FOX-Helmen verwendet wird. Die MIPS-Technologie basiert auf der Reduzierung von Rotationsbewegungen, indem sie die Energie und die Rotationskräfte, die bei schrägen Stößen auf das Gehirn übertragen werden, absorbiert und umleitet. Die MIPS-Technologie wurde in Schweden entwickelt und wird heute in vielen Helmen auf der ganzen Welt eingesetzt. Du wirst auf den Airoh-Cross-Helmen keinen Hinweis auf die Verwendung der MIPS-Technologie finden, aber die besten Airoh-Helme können auch mit einem eigenen Rotationsaufprallschutzsystem ausgestattet sein. Informationen dazu findest du sicherlich in der Beschreibung des Helms.

>.

Was ist bei der Wahl eines Cross-/Enduro-Helms noch zu beachten? 

Das herausnehmbare Helmfutter wird sicherlich ein großer Vorteil sein, damit du es nach einer intensiven Fahrt immer herausnehmen und in die Waschmaschine werfen kannst. 

Ein weiterer Vorteil ist das abnehmbare magnetische Visier oder Visier mit abbrechbaren Schrauben. Fox-Helme und Airoh Cross-Helme haben solche Visiere bei einigen Modellen. Sie machen dich im Gelände viel sicherer, denn wenn du z. B. an einem Ast hängen bleibst, reißt das Visier zwar ab, aber es reißt dich nicht vom Rad. Wenn du dich in einem Ast verhedderst, kommt es höchstwahrscheinlich zu einer schnellen Drehbewegung, die im schlimmsten Fall zu einer Verletzung der Halswirbelsäule führen kann. So hilft das klappbare Visier in Kombination mit der flexiblen Schale, den Aufprall selbst bei schweren Unfällen zu absorbieren.

>

Wann sollte man einen Cross-/Enduro-Helm ersetzen?

.

Nach einem starken Aufprall oder Zusammenstoß solltest du in erster Linie den Helm wechseln. Das ist zweifelsohne der Fall, wenn wir so getroffen wurden, dass die Schale Risse bekommen hat. Die meisten Cross-/Enduro-Helm-Tester geben an, dass ein Helm etwa alle fünf Jahre ausgetauscht werden sollte. Wenn deine Polsterung jedoch bereits so stark eingefallen ist, dass der Helm auf deinem Kopf herumfliegt, ist es definitiv an der Zeit, ihn zu ersetzen. Je nachdem, wie viel du fährst und wie stark du den Helm benutzt, sollte dieser Zeitraum verkürzt werden. Wenn du viel fährst, wird dein Helm im Laufe des Jahres wahrscheinlich ein paar Stürze auf einer Motocross-Strecke oder im Wald erleiden, Stürze auf der Rückbank eines Busses oder während einer Wasserpause zählen ebenfalls. Es lohnt sich also zu überlegen, ob es nicht sicherer wäre, den Helm einmal im Jahr zu ersetzen.

Jetzt weißt du, wie du einen Crosshelm auswählen kannst.

.

Warum solltest du einen Kreuz/Enduro-Helm nicht selbst bemalen? 

Wir raten dringend davon ab, einen Helm selbst zu streichen. Es mag dir komisch vorkommen, aber die falsche Farbe oder das falsche Spray kann die strukturelle Zusammensetzung der Schale eines Cross-/Endurohelms und damit deine Sicherheit beeinträchtigen. Wenn du also schon die Lackierung deines Helms ändern willst, lass es von einem professionellen Unternehmen machen und überklebe sie am besten nicht-invasiv mit Aufklebern.

>

Vergleich der Crosshelme in der Rubrik der sichersten und besten Helme:

  1. Fox Racing V3 Helm.
  2. .

Fox hat über 40 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Cross/Enduro-Helmen und Motocross- und Enduro-Bekleidung. Der Fox V3 Helm ist der hochwertigste Helm im mittleren Preissegment. Die Marke hat sogar die perfekte Balance zwischen Helmleistung und Preis-Leistungs-Verhältnis gefunden. Es verwendet die bereits erwähnte MIPS-Technologie, ein magnetisches Visierauslösesystem. Außerdem sind die Fox-Helme ab 2022 mit einem verbesserten MVRS-System ausgestattet, damit dein Visier nicht herunterfällt, wenn du es am wenigsten erwartest. Ebenfalls neu ist die Verwendung der neu entwickelten, hochmodernen Varizorb-Polsterung, die die bei einem Aufprall absorbierte Energie noch besser verteilen soll, damit sie sich nicht auf einen einzigen Punkt konzentriert. Die Fox Cross-/Enduro-Helme des Modells V3 zeichnen sich durch ein fein abgestimmtes Belüftungssystem aus, das durch einen zusätzlichen Netzeinsatz geschützt wird, der verhindert, dass Schmutz und Staub in die Belüftungskanäle eindringen und diese verstopfen. Diese Helme wiegen je nach Größe etwa 1220-1400 Gramm. 

2. der Airoh Aviator 3.0 Crosshelm

Eine der am schnellsten wachsenden Marken. Das Ergebnis: Die Airoh Aviator Crosshelme wurden stark verbessert. Es gibt ihn in zwei Versionen, eine mit der Bezeichnung Airoh Aviator Primal, die aus 3k-Kohlefaser besteht und nur 1270 Gramm wiegt, und die andere aus Standard-HPC-Kohlefaser mit einem Gewicht von knapp über 1330 Gramm. Diese Helme sind mit dem MIPS-System (AMS2+) ausgestattet. Das AMS 2+ System besteht aus zwei Innenschalen, die von einer einzigen Silikonschicht umgeben sind. Diese Silikonschicht ist eine patentierte Methode zur Übertragung von multidirektionalen Kräften im Falle eines Aufpralls auf den Kopf. Airoh hat uns Enduro- und Cross-Helme angeboten, die ein sehr gutes Belüftungssystem haben. Der Airoh Aviator Crosshelm hat große Belüftungslöcher unter dem Kinn und auf der Stirn, die beim Fahren effektiv abkühlen. Natürlich hat sie eine herausnehmbare Polsterung und eine große Öffnung für die Brille.

3.

3. Alpinestars Supertech M10 Helm

Im Vergleich der Corss-Helme darf die Marke Aplinestars nicht fehlen. Der Supertech M10 ist der beste Enduro- und Crosshelm im Sortiment der Marke Alpinestars. Es feierte 2018 seine Premiere und ist immer noch sehr beliebt. Er besteht aus Carbon-Verbundstoff und ist in 4 Größen erhältlich. Er hat 16 Lufteinlässe und 5 Luftauslässe, was ihn in puncto Belüftung deutlich nach vorne bringt. Der Nachteil dieses Helms ist, dass das Visier nicht verstellbar ist, aber er verwendet abbrechbare Schrauben. Der Helm verfügt außerdem über die MIPS-Technologie. Er ist einer der leichtesten Helme und wiegt nur 1240 Gramm. 

4. der Leatt Moto 9.5 Crosshelm aus Kohlefaser

Heute einer der leichtesten Kohlefaserhelme (1195 Gramm), die es auf dem Markt gibt. Der Leatt Moto 9.5 Helm verfügt über ein aggressives Design, ein abziehbares Visier und ein Notfall-Wangenpolster-Ausziehsystem. Die Schale ist in 3 Größen erhältlich und darüber hinaus bietet der Leatt Moto 9.5 Helm bis zu sechs Größen von Innenschalen, mit denen sich der Helm perfekt an die Form und Größe des Kopfes anpassen lässt. Außerdem sorgt ein antibakterielles, herausnehmbares Innenfutter für höchsten Komfort. Der Helm verfügt über ein 360-Grad-System, das die Aufprallkräfte effektiv absorbiert und verteilt.

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäre

Unser Shop und unsere Trusted Partner verarbeiten Ihre im Internet erhobenen personenbezogenen Daten, z. die IP-Adresse Ihres Geräts und Informationen, die mithilfe von Tracking- und Speichertechnologien wie Cookies, Web Beacons oder anderen ähnlichen Technologien gespeichert werden.

Cookies werden verwendet, um Dienste gemäß Datenschutzrichtlinie bereitzustellen, sowie für Analyse- und Marketingzwecke und um den Inhalt an Ihre Präferenzen und Interessen anzupassen, einschließlich der Anzeige personalisierter (Werbe-)Inhalte und für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website. Sie können die Bedingungen für das Speichern oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser definieren.

Indem Sie auf "ICH BIN DAMIT EINVERSTANDEN, ICH MÖCHTE AUF DIE WEBSITE GEHEN" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Browsereinstellungen und der Anpassung der Inhalte auf der Website unseres Shops an Ihre Präferenzen sowie für statistische und Marketingzwecke, einschließlich der Anzeige personalisierter (Werbung) Inhalt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie Cookies in Ihrem Browser auf einem bestimmten Endgerät löschen.

Wenn Sie auf „ICH STIMME NICHT ZU“ klicken, können Sie nicht auf die Shop-Website zugreifen.

ICH STIMME NICHT ZU
ICH BIN DAMIT EINVERSTANDEN, ICH MÖCHTE AUF DIE WEBSITE GEHEN
pixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixel